fbpx
Home Aktuelles Vier Regionen mit Investitionspotential
Vier Regionen mit Investitionspotential

Vier Regionen mit Investitionspotential

0

(Noch) nicht populär, aber zukunftsträchtig. Die Zeit der großen Preissprünge bei Wohnimmobilien in Österreich ist aktuell vorbei. Dennoch ist die Nachfrage nach Eigentumsimmobilien weiterhin hoch – vor allem in Randgebieten wird ein steigendes Bedürfnis an leistbaren Wohneinheiten festgestellt1 und neue Lagen werden als attraktive Wohngebiete erschlossen. Wo man noch günstige „Schmankerl“ ergattern kann und in welchen bisher unterschätzten Regionen mit besonders starkem Wertwachstum zu rechnen ist, haben die Immobilienexperten von FindMyHome.at analysiert.

Sie zeichnen sich durch bislang günstige Preise, aber attraktive Angebote aus – und sind bei der Immobiliensuche daher mehr als einen Blick wert.

Favoriten und Simmering – Wiens warme Semmeln


Eine Investition in eine Wohnimmobilie im zehnten oder elften Wiener Bezirk lohnt sich aktuell so sehr wie nie: Speziell bei Wohneinheiten bis maximal 50 Quadratmetern in Oberlaa und im Simmeringer Grätzl Hasenleiten prognostizieren die Experten von FindMyHome.at ein starkes Wertwachstum, das weit vom derzeitigen Schnitt abweichen wird. „Hier deuten gleich mehrere Faktoren auf eine Preissteigerung hin: Erstens zeigt unsere Datenbank-Analyse, dass sich immer mehr Menschen für eine Immobilie in Favoriten oder Simmering interessieren. Zweitens gibt es ohnehin schon wenig Angebot an verfügbaren Objekten, das aufgrund des Abrissverbots der Stadt Wien nicht erweitert werden kann. Drittens nehmen immer mehr nationale und internationale Investorengruppen die Wiener C- und D-Lagen ins Auge für Projektkäufe zur Vermietung. Das treibt die Preise an und macht Immobilien für den Kauf umso attraktiver“, schließt Bernd Gabel-Hlawa, Eigentümer und Geschäftsführer der österreichischen Immobilienplattform FindMyHome.at.

Werbung

Trendpotential: Achse Wien-Bratislava


Hier heißt es schnell sein: Immer mehr Menschen schätzen die Attraktivität, die die Achse Wien-Bratislava bietet. Nicht nur österreichische Jungfamilien zieht es aufgrund der günstigen Angebote und dem Wunsch nach charmanten Bauernhäusern und Höfen in den Raum Prellenkirchen, Hainburg an der Donau und Petronell. Die Gegend wird auch für viele heimische und slowakische Unternehmer immer interessanter, die sich ansiedeln, um in der Mitte von Wien und Bratislava das Landleben zu genießen. Bernd Gabel-Hlawa: „Hier gibt es noch einige Immobilien für vergleichsweise wenig Geld zu entdecken: Ehemalige Schotterteiche laden zum Wohnen am Wasser ein und auch die Donau mit ihren weitläufigen Auen bietet viel Lebensqualität für verhältnismäßig wenig Geld. Die Nähe zu den beiden
1 Quelle: Property Index 2018


Hauptstädten macht die Gegend gleich doppelt attraktiv, vor allem – aber nicht nur – für Pendler.“

Mehr als ein Pendlertraum: St. Pölten und Tullnerfeld
Während in Wien Wohnungsmangel herrscht, bietet St. Pölten und Umgebung, etwa Tullnerfeld, ein vielseitiges Immobilienangebot zu nach wie vor attraktiven Preisen. Der erste große Preissprung wurde mit Bekanntgabe der neuen Hochleistungsstrecke St. Pölten – Wien in nur 25 Minuten eingeleitet. „Seit dem Betrieb der schnellen Verbindung entdecken immer mehr Menschen die Vorteile der niederösterreichischen Landeshauptstadt“, so Gabel-Hlawa, „Dass die Stadt ehemals als verschlafen galt, ist Schnee von gestern. Attraktive Freizeitangebote und Förderungen für Familien und Unternehmen sorgen für einen verstärkten Zuzug und machen die Stadt belebt – das könnte sich schnell in steigenden Preisklassen zeigen, ist aktuell aber noch sehr budgetfreundlich.“

Werbung

Kleinstadtidyll in Mistelbach


Das Weinviertel und speziell der Raum Mistelbach wird als Zweitwohnsitz immer beliebter. Hier sind vor allem Eigentumswohnungen in Grünruhelage sowie attraktive Stadthäuer zu günstigen Preisen erhältlich. „Das verlängerte Wochenende wird für Wiener zum Kurzurlaub – der Trend zum Homeoffice am Freitag macht das möglich. Montagmorgen geht es in rund 45 Minuten mit dem Zug oder dem Auto zurück in die Stadt“, so Gabel-Hlawa. „Die schnelle Verbindung, die relativ günstigen Preise sowie die Landschaft des Weingebiets ermutigen auch viele Städter zum Hauptwohnsitz in dieser Region“. Der rasante Wohnungsbau in der Kleinstadt trägt diesem verstärkten Zuzug Rechnung und bietet weiterhin ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Über FindMyHome.at
FindMyHome.at ist eine der Top Immobilien-Plattformen Österreichs und wurde 2001 von den erfahrenen Immobilienmaklern Bernd Gabel-Hlawa und Benedikt Gabriel gegründet. Ziel ist seit jeher durch stetige technische Innovationen, ein transparentes Bewertungssystem sowie jährliche Qualitätskontrollen und -auszeichnungen den Plattform-Nutzern eine kostenlose, einfache, userfreundliche und hochqualitative Immobiliensuche zu bieten. Mit mehrfachen Auszeichnungen, u.a. dem IMMMO Award 2018 als das bestbewertete klassische Immobilien-Portal Österreichs, sowie mit einem sehr hohen Bekanntheitsgrad bei Anbietern wie Suchenden hat sich FindMyHome.at bereits als Innovator und als das Qualitäts-Immobilien-Portal unter Beweis gestellt. www.findmyhome.at

Ein Beitrag von:

Dieter D. Kendler Dieter D. Kendler hat Philosophie und Psychologie an der Universität Wien und Berlin studiert. Während seines Studiums arbeitete er in einer Privatdetektei und einer Hausverwaltung. Aus dieser Kombination entspringt auch seine Vorliebe für Journalismus und Immobilien. Er lebt derzeit in Bielefeld und ist selbständiger Journalist. In seinen Texten behandelt er vorwiegend philosophische, psychologische und wissenschaftliche Themen – und ab und zu auch immobilienspezifische.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.