Home Tag "Crowdfunding"

Crowdfunding – heute und morgen

BrickVest zählt zu den Plattformen der ersten Stunde für Immobilien-Crowdinvestments. Mit dem Mitbegründer Thomas Schneider sprach die Immobilien-Redaktion über Heute, vor allem aber Morgen, und wie schnell und in welcher Form neue Technologien die Märkte verändern.

Ab 250 Euro mittendrin statt nur dabei

Sind prall gefüllte Portemonnaies eine Grundbedingung für Immobilieninvestments? Nicht unbedingt. Plattformen für Crowdfinanzierung und -investment bieten eine Alternative für die kleine Brieftasche. Dass sie zu boomen beginnen, ruft manche Expertenkritiker auf den Plan.

Der nächste Paradigmenwechsel

Als ich mich mit Crowdfunding befasst habe, wirkte es am Anfang eher wie ein neuer Trend auf mich. Je tiefer ich aber in die Thematik eingetaucht bin, desto mehr verfestigte sich bei mir eine ganz andere Meinung: Wir haben es hier– nach der Orientierung an Nachhaltigkeit– mit einem weiteren Paradigmenwechsel zu tun.

Wenn die Gesellschaft die Normen überholt

Regulierungen, Mietpreisdeckelungen, Normen etc. Es ist zwar recht nett, was sich da findige Köpfe ausdenken, um den Markt „in den Griff“ zu bekommen, aber es hat immer stärker den Anschein, als würde dies in Zukunft nicht mehr funktionieren. Es dauert zu lange, bis sinnvolle Lösungen gefunden werden, und neue Ideen breiten sich so schnell aus, dass sie letztendlich die dann erlassenen „Regulierungen“ bereits wieder überholt haben.

Nische mit Potenzial

In der großen Welt der Immobilien sind 1,5 Millionen Dollar eventuell nur ein Rundungsfehler, aber um diese Summe wechselten 15 % des Hard Rock Hotel Palm Springs ihre Besitzer. Das Interessante daran: In den USA wurde diese Summe von 85 Personen aufgebracht, der Verkauf wurde über eine Crowdfunding-Plattform abgewickelt. Crowdfunding ist auf dem Siegeszug. Leider noch nicht in Österreich und bei Immobilien schon gar nicht. Aber … „interessant wäre es schon“.