fbpx
Home Tipps Der Mietzins – zweite Auflage
Der Mietzins – zweite Auflage

Der Mietzins – zweite Auflage

0

Auch in der zweiten Auflage des Sachbuchs „Der Mietzins“ haben der Rechtsanwalt Dr. Erich René Karauscheck und der Sachverständige Mag. Georg Strafella eine komplexe und vielschichtige Materie in verständlicher Form aufbereitet – und damit ein unverzichtbares Hilfsmittel für die tägliche Arbeit geschaffen.

Das Richtwertmietzinssystem ist der Kernpunkt des Buches. „Der Mietzins“ bietet aber viel mehr als die „Abarbeitung“ einer relativ komplizierten, wenngleich spannenden Materie. Das Werk fasst in kompakter Form einen Themenbereich zusammen, den man sonst mühsam unter Heranziehung verschiedenster Quellen recherchieren müsste, und bietet damit eine unentbehrliche Unterstützung für den Arbeitsalltag.

Das im Linde Verlag erschienene Werk wurde von zwei Praktikern geschrieben, die mit dem Richtwertmietzins aus zwei unterschiedlichen Richtungen fast 20 Jahre Erfahrung haben – seit seiner Einführung 1994. „Der Mietzins“ erscheint mittlerweile in der zweiten Auflage, beinhaltet die Aufarbeitung der neuesten Judikatur und stellt daher eine Aktualisierung und Ergänzung des 2010 erschienenen Werks dar.

Werbung

In dem Buch werden „Übersetzungsleistungen geboten“, wie es einer der beiden Autoren, der auf das Immobilienrecht spezialisierte Erich René Karauscheck ausdrückt, damit sich die Berufsgruppen in ihrer unterschiedlichen Fachterminologie besser verstehen. Karauscheck: „Die Juristen haben ihre eigene Rechtssprache, aber auch die Sachverständigen und die Angehörigen der Immobilienbranche arbeiten mit ihren eigenen Fachtermini, die aus ihrem Berufsalltag kommen, und haben verschiedene Gedanken- und Berechnungsmodelle.“ Damit ist Karauscheck und Strafella das Kunststück gelungen, ein für alle Berufe – und damit für die tägliche Arbeit mit anderen Berufsgruppen – verständliches Werk zu verfassen.

Alle Facetten des Mietzinses werden in dem Buch auf 260 Seiten in komprimierter Form erfasst. Georg Strafella: „Es bietet einen Ausschnitt des gesamten mietrechtlichen Gefüges und legt einen besonderen Fokus auf die Mietzinsbildung und die Berechnungen der Immobiliensachverständigen in Gerichtsverfahren.“

Werbung

„Der Mietzins“ berücksichtigt auch das Betriebskostenrecht und enthält eine zusammenfassende Darstellung der mietzinsrelevanten förderrechtlichen Bestimmungen der einzelnen Bundesländer samt den einzelnen Zu- und Abschlägen im Detail. Zudem werden von den beiden Autoren neue Trends und Entwicklungen erfasst und erläutert.

Erwähnt sei außerdem, dass drei rechtspolitische Gastbeiträge das Werk zeitgemäß ergänzen und damit einen Überblick über aktuelle Diskussionsthemen schaffen. Die Autoren sind Prof. Mag. Thomas Malloth, Obmann des Fachverbands der?Immobilien- und Vermögenstreuhänder in der WKÖ, Mag. Wolfgang Kirnbauer, Geschäftsführer des Mieterschutzverbands, und Mag. Rudolf North, Geschäftsführer der Fachgruppe Wien der Immobilien- und Vermögenstreuhänder.

Ein Beitrag von:

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.