fbpx
Home Ausland Licht des Südens – Preise in Neapel und Umgebung
Licht des Südens – Preise in Neapel und Umgebung
Credits: ©Angelo D'Amico - stock.adobe.com

Licht des Südens – Preise in Neapel und Umgebung

0

In Süditalien lockt eine Vielzahl preisgünstiger Immobilien – italienisches Lebensgefühl inklusive.

Der Süden Italiens ist eine Gegend, die seit jeher zu den Sehnsuchtsorten der Mitteleuropäer zählt. Heute geht die Reise dorthin deutlich schneller als noch vor über 200 Jahren, als schon Johann Wolfgang von Goethe vom geheimnisvollen Licht des Südens schwärmte. Mit easyJet sind Sie zum Beispiel im September ab Wien schon um 100 Euro tour/retour in Neapel. Wen der Wahnsinn dieser Stadt nicht stört – der Verkehr ignoriert so gut wie alle Gesetze, zweispurige Straßen werden in drei Kolonnen nebeneinander befahren, dazwischen schlängeln sich Motorradfahrer, und Fußgänger eilen wie aus heiterem Himmel zu jeder Zeit und an jeder Stelle über die Straße –, ist immobilienmäßig bestens bedient. Die Location ist auch vor allem deshalb interessant, weil die Freundlichkeit der Süditaliener alle Unbill wieder aufwiegt und die Lebenshaltungskosten um rund 30 Prozent billiger sind als hierzulande. Davon ausgenommen sind die Treibstoffe, die rund fünf Prozent teurer sind.

So wird in Portici im Osten von Neapel um 315.000 Euro eine repräsentative Fünf-Zimmer-Wohnung mit 190 Quadratmetern auf der zweiten Etage angeboten. Sie liegt in der Villa Emilia, einem kürzlich renovierten Gebäude im vesuvianischen Stil des 18. Jahrhunderts mit Aufzug und einem Parkplatz im Innenhof.

Werbung

Günstiger, aber weniger prestigeträchtig ist eine Neubauwohnung mit Flächen zwischen 80 und 125 Quadratmetern netto in der im Bau befindlichen fünfstöckigen Wohnanlage Parco Sandro Pertini Napoli in der Via Taverna Rossa 125. 90 Quadratmeter kommen inklusive Garagenplatz und Jacuzzi-Wannen auf 185.000 Euro. Die Wohnungen im obersten Stockwerk (Dachboden) verfügen über Terrassen, jene im Erdgeschoß über einen Garten. Das Gebäude gehört zur höchsten Energieklasse und wird nach den neuesten Standards der Wärmedämmung gebaut.

Wer’s aber richtig teuer und gediegen haben will, wird natürlich auch in Neapel fündig: Genau im Zentrum wird ein repräsentatives Gebäude von 240 Quadratmetern mit 500 Quadratmetern Garten und einer 30 Quadratmeter großen Terrasse angeboten. Die Wohnung mit doppeltem Eingang ist auf zwei Etagen verteilt: 90 Quadratmeter große Repräsentationsräume im Erdgeschoß und direkter Blick in den Garten, große Küche und ein Dienstbotenraum. Im ersten Stock, der über eine elegante innenliegende Treppe zugänglich ist, gibt es vier Schlafzimmer mit direktem Zugang zum Patio und zwei Badezimmer. Preis: 1.370.000 Euro.

Die Preise für Ferienwohnungen steigen ständig, wie die Immobilienexpertin Paola Postiglione erläutert: „Besonders in Süditalien nimmt der Anteil von Immobilienbesitzern, die von Hotels auf eigenen Besitz umgestiegen sind, weiter zu. Das gilt vor allem für Kampanien, Apulien und Sizilien.“ Trotzdem, so die Fachfrau aus Salerno, gibt es schöne Wohnungen und Immobilien auch in kleinen und unbekannten Dörfern wie Vieste, Otranto, Ostuni und Gallipoli (Apulien) sowie Taormina, Acireale oder Cefalù (Sizilien).

Der Golf von Neapel liegt hinter uns, und rund eineinhalb Autostunden entfernt gibt es an der idyllischen Amalfiküste im Süden noch relativ günstige Immobilien: In Amalfi selbst wird eine 90 Quadratmeter große Wohnung mit spektakulärem Meerblick angeboten. Die Immobilie thront auf einer der Terrassen über der Stadt, erstreckt sich über zwei Etagen mit Dachterrasse plus acht Quadratmetern Balkon, Wohnzimmer, zwei Schlafzimmern, Küche, Bad und – man glaubt es kaum – einem gepflegten Zitronenhain von etwa 6.000 Quadratmetern und ist für 450.000 Euro auf dem Markt.

Verkehrsgünstiger und mit Top-Infrastruktur lockt südlich von Neapel mit 140.000 Einwohnern Salerno mit endlosen Sandstränden südlich der Stadt. Am Rand entsteht in der Via Marchiafava gerade ein fünfstöckiger Neubau, in dem Wohnungen von 50 oder 100 Quadratmetern angeboten werden – Letztere ab 250.000 Euro mit Garagenplatz und Balkon.

Günstiger ist es im Stadtzentrum, wo im historischen Kern in einem alten, restaurierten Gebäude eine 68-Quadratmeter-Wohnung mit Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad und zwei Balkonen renoviert wird. Im Inneren des Gebäudes befinden sich charakteristische antike Säulen. Die Arbeiten sollen im Mai abgeschlossen sein, wobei das Objekt – ohne Parkplatz, aber mit typisch süditalienischem Flair in engen Gassen – dann 140.000 Euro kosten wird.

Am oberen Ende der Preisskala befindet sich ein Penthouse im Neubau mit 150 Quadratmetern, bestehend aus Flur, Doppelwohnzimmer, Küche, drei Schlafzimmern, zwei Badezimmern und Waschküche. Es verfügt über Terrassen auf zwei Ebenen plus Dachterrasse und Autogarage.

Eine 100-Quadratmeter-Neubauwohnung direkt am Hafen im fünften Stock mit Wohnzimmer, Küche, drei Schlafzimmern, zwei Bädern mit Garage und einer 60-Quadratmeter-Terrasse mit direktem Meerblick wird im Oktober fertig und soll 390.000 Euro kosten.

Aber wie bei fast allem in Süditalien: Die Preise sind verhandelbar.

Ein Beitrag von:

Reinhard Krémer Reinhard Krémer ist Chefredakteur von medianet financenet. Seit 30 Jahren freier Journalist, schreibt er für das Forbes Magazine, den Standard, Immo-Fokus und andere Medien und war Autor bei und von 13 Fachbüchern.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.