fbpx
Home Allgemein „Daham is daham“: Wenn übersiedeln, dann bitte nicht zu weit
„Daham is daham“: Wenn übersiedeln, dann bitte nicht zu weit

„Daham is daham“: Wenn übersiedeln, dann bitte nicht zu weit

0

Wien (OTS) – Wohnen zählt für die Österreicher zu den wichtigsten Lebensbereichen. Warum sie umziehen und was sie bei der Immobiliensuche leitet, das hat Integral Markt- und Meinungsforschung für ImmobilienScout24 im Rahmen einer großen Lebenswelten-Wohnstudie ermittelt und die Ergebnisse auf Basis der Sinus-Milieus® in Segmenten ausgewertet. Die wichtigsten Ergebnisse zum Thema Umzug: Knapp 9 von 10 Österreichern sind in ihrem Leben bereits einmal umgezogen. Wirklich weit weg zieht man dabei aber nicht wirklich und wenn, ist der Umzug nicht unbedingt ein Freudenfest. Im Prinzip sind die Österreicher mit ihrer aktuellen Wohnsituation durchaus zufrieden. Knapp ein Viertel sucht dennoch aktuell nach einer neuen Immobilie oder hat in den letzten beiden Jahren gesucht. Bei den Motiven für die Suche haben finanzielle Gründe zugenommen.

„Lagetreue“  Österreicher, umziehen ja, aber nicht unbedingt

84 Prozent der Österreicher sind in ihrem Leben schon einmal umgezogen. Sie bleiben, scheint es, dabei gern im gewohnten Umfeld. Knapp 70 Prozent der Städter ziehen innerhalb der Stadt um, knapp 60 Prozent der Dorfbewohner bleiben im Dorf oder ländlichen Raum. Nur ein Viertel der Befragten ist beim letzten Umzug vom Land in eine Stadt gezogen. „Daham is daham“: Ein anderes Bundesland hat beim Übersiedeln ebenfalls nur wenige gereizt (14 Prozent).

Wirklich lustvoll und gern übersiedeln, das tun nur die wenigsten (4 Prozent), am ehesten noch das junge, moderne Milieu der „Digitalen Individualisten“. Ein Drittel der Befragten betrachtet Umzüge überhaupt als blanken Horror. Zwei Drittel sehen das Thema Übersiedlung eher pragmatisch – wenn notwendig, dann werden die Sachen gepackt.

Werbung

Die Übersiedlung ist auch kein wirkliches Muss, denn die Österreicher sind mit ihrer derzeitigen Wohnsituation recht zufrieden, 41 Prozent zeigen sich sogar sehr zufrieden. Die Österreicher erteilen ihrer Wohnsituation (gleichbleibend wie 2012) die Schulnote 1,8. Eigenheimbesitzer sowie die gut situierten Milieus, Konservative und Etablierte, sind wenig überraschend zufriedener. Unterdurchschnittlich glücklich mit ihrer Wohnsituation zeigen sich vor allem die Milieus der Postmateriellen (kritisches gehobenes Milieu) und der Konsumorientierten Basis (moderne Unterschicht).

Finanzielle Motive für Umzug steigen

So manche Immobilie wechselt per Mundpropanda den Bewohner. Zwei Drittel der Befragten aber haben in ihrem Leben schon einmal aktiv nach einer Immobilie gesucht. Jeweils etwas mehr als ein Zehntel sucht aktuell (12 Prozent) oder hat in den letzten beiden Jahren gesucht (11 Prozent). Vor allem das junge, moderne Milieu der Digitalen Individualisten ist aktuell auf der Suche, idealerweise hat die neue Bleibe High-Speed Internet und Klimaanlage.

Werbung

Die Motive für die Suche nach einer neuen Bleibe spiegeln vor allem gestiegene Ansprüche. Man zieht um, wenn sich die Vorstellungen bezüglich Komfort und Lebensqualität geändert haben (58 Prozent) oder weil man schlicht das Bedürfnis empfindet, woanders zu wohnen (50 Prozent). Für rund ein Drittel (36 Prozent)  war die Immobilie davor ohnedies keine langfristige Lösung. Knapp ein Viertel wollte ein sich verschlechterndes Wohnumfeld verlassen. Für das Konservative Milieu  stellen besonders Lebensaspekte wie veränderte Ansprüche der Kinder einen wichtigen Treiber für die Wohnungssuche dar. Auffällig: Jene, die aktuell eine neue Bleibe suchen, geben verstärkt finanzielle Gründe an. Jeder Vierte nennt den Anstieg der Wohnkosten als Umzugsgrund, 4 von 10 die veränderte finanzielle Lage.

Die aktuellen zehn Sinus Milieus® in Österreich

Die Sinus Milieus® gruppieren Menschen nach ihren Werten, ihren Lebensweisen, ihrer Alltagswirklichkeit – weit über soziodemografische Merkmale hinaus und werden seit mehr als 40 Jahren beforscht.

Über die Studie:

Integral Markt- und Meinungsforschung hat Ende 2017 in einer repräsentativen Umfrage 1.002 Österreicher/innen von 18 bis 69 Jahren online repräsentativ für diese Zielgruppe zum Thema Wohnen für die Lebenswelten Wohnstudie 2018 befragt. Die Daten wurden in Vergleich gesetzt zu einer Studie Wohntrends 2012 (1.000 Befragte)

Über ImmobilienScout24:

ImmobilienScout24 ist seit Jänner 2012 mit einem österreichischen Marktplatz online (immobilienscout24.at). Gemeinsam mit Immobilien.net und immodirekt.at verzeichnet das Netzwerk jeden Monat rund 2,2 Millionen Besuche, die Nutzer können dabei unter rund 120.000 Immobilienangeboten wählen. Für den Erfolg von ImmobilienScout24 in Österreich sind rund 45 Mitarbeiter in Wien verantwortlich. ImmobilienScout24 gehört zur Scout24-Gruppe, die führende digitale Marktplätze im Immobilien- und Automobilbereich in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern betreibt. Weitere Informationen unter immobilienscout24.at.

Ein Beitrag von:

Dieter D. Kendler Dieter D. Kendler hat Philosophie und Psychologie an der Universität Wien und Berlin studiert. Während seines Studiums arbeitete er in einer Privatdetektei und einer Hausverwaltung. Aus dieser Kombination entspringt auch seine Vorliebe für Journalismus und Immobilien. Er lebt derzeit in Bielefeld und ist selbständiger Journalist. In seinen Texten behandelt er vorwiegend philosophische, psychologische und wissenschaftliche Themen – und ab und zu auch immobilienspezifische.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.