fbpx
Home Menschen Interview

Interview

Wie betrifft ein Brexit die Immobilienwirtschaft?

Bei einem „Hard Brexit“ gehen die Briten mit dem Kopf durch die Wand, setzen sich durch und können Cherrypicking betreiben. Bei einem „No Deal Brexit“ gibt es keine Einigung über Waren-, Dienstleistungs- oder Personenfreizügigkeit mehr, und die Grenzen zur Insel und zu den Überseegebieten werden dichtgemacht. UK-Firmen wie Banken, WP-Gesellschaften, Beratungen etc. ohne Rechtseinheit in der EU verlieren ihre Zulassung.

 

DC Tower 3, S + B Gruppe schließt mit Greystar den größten Deal der Firmengeschichte ab

Mit dem DC Tower 3 in der Donaucity verkaufte die S+B am Donnerstag ihr bisher größtes Immobilieninvestment in der Firmengeschichte. Die Immobilien-Redaktion im Interview mit Wolfdieter Jarisch, Gesellschafter und Vorstand der S+B Gruppe.

 

Mieter und Investoren suchen Mischnutzung

Die Wünsche der Mieter und Investoren haben sich in den letzten Jahren geändert – so wie vieles in der Immobilienwirtschaft. Wie sich die Commerz Real – auch in Österreich aktiv – mit einem der erfolgreichsten internationalen offenen Immobilienfonds seit Jahren in einem ständig wechselnden Umfeld behauptet, erklärt Henning Koch im Interview.

Werbung

 

Wohnen in Spanien – zehn Jahre nach der Krise

Vor der Krise wurden in Spanien zu Spitzenzeiten pro Jahr mehr Immobilien gebaut als in jedem anderen Land in Europa. Dann kam der Crash. Jetzt ist der Markt wieder im Aufschwung, und wer gut getimt hat, ist vorne dabei. Exklusivinterview mit Sven Schoel von Aquila Capital, einem der größten Anbieter von Mietwohnungen in Spanien für institutionelle Investoren.

 

Lebensmittel gibt es nur vor Ort

Immobilien für den Lebensmitteleinzelhandel bieten findigen Investoren gute Renditen. Allerdings sind die Objekte, wie alle anderen Immobilien auch, einem steten Wandel unterworfen. Außerdem sind Mischkonzepte im Kommen.

 

Babyboomer, Millennials und Senioren – wie die Generationen den amerikanischen Markt beeinflussen

In den USA verabschieden sich die jüngeren Menschen vom „Traum vom Eigenheim“ und damit auch aus den weiter entfernten Suburbs. Sie ziehen nämlich in die Stadt. Allerdings nicht direkt in die Städte, sondern ins urbane Umfeld. Und mit welcher Entwicklung hätte Joseph Nahas, Chairman of the Board der Counselors of Real Estate in den letzten 35 Jahren nicht gerechnet?

 

Walter’s Studio – Christian Lippert im Interview

Christian Lippert hat 1974 das Unternehmen Inter-pool gegründet. Er war in vielen Bereichen ein Vorreiter: Inter-pool hat als erstes Unternehmen mit ausländischen Partnerorganisationen zusammengearbeitet und bereits in den 90er Jahren auf Computerdaten gesetzt. Außerdem hält das Unternehmen einen einzigartigen Rekord am Wiener Markt. Außerdem: Was macht Christian Lippert heute? Werbung

 

 

 

Kallinger – neue Pläne aus dem Sonnwendviertel

Seit fast 50 Jahren ist Winfried Kallinger in der Immobilienwirtschaft tätig. Vor Kurzem hat er „seine“ Kallco verkauft, eine neues Büro bezogen, hat viele Ideen und plant schon wieder Neues. Über seine Pläne und Gedanken, sein politisches Engagement und seinen Pensionsantritt spricht er exklusiv in der Immobilien-Redaktion.