Home Ferdinand Kalt

Ferdinand Kalt

Verkäufe versus Preis

2014 gab es einen rasanten Anstieg bei den Immobilienverkäufen, und das Immobilien-Handelsvolumen wuchs um 21,9 % auf 19,5 Milliarden Euro. Auch das bisherige Rekordjahr 2010 wurde um 2,5 % übertroffen. Auf die Preise hat dieser Anstieg allerdings so gut wie keine Auswirkungen.

Auslaufmodell Tankstelle

Nicht nur der sinkende Ölpreis stellt die Tankstellen vor große Herausforderungen, sondern auch ein strukturelles Problem. Tankstellen in der heutigen Form sind ein Auslaufmodell. Vor allem werden nicht mehr so viele benötigt – zumindest nicht zum Tanken –, daher sind neue Konzepte notwendig. Die Bandbreite ist groß und eröffnet findigen Geistern neue Geschäftsmodelle abseits der Zapfsäulen-Romantik.

Blindes Vertrauen

Eine Umfrage von immowelt.at bringt es an den Tag: Wenn es um rechtliche Belange bei Immobilien geht, sind die Österreicher und Österreicherinnen teilweise sehr sorglos. In diesem Fall beim Mietvertrag – 28 % der Österreicher unterzeichnen ihren Mietvertrag, ohne ihn ganz zu lesen.

Galina Balaschowa– Die Weltraumarchitektin

Was Galina Balaschowa meisterte, kann bis heute an keiner Universität gelernt werden. Auch gab es keine Vorbilder, auf die die Russin selbst hätte zurückgreifen können: Sie war Weltraum-Architektin des sowjetischen Raumfahrtprogramms. In den 28 Jahren im Dienst der russischen Kosmonautik entwarf die heute über 80-Jährige Behausungen, die sich dem Gesetz der Schwerkraft entzogen. Sie gab Weltraumkapseln, Weltraumstationen, Weltraumfähren und ihren Innenräumen eine zweckmäßige und ästhetische Form. Eine der ungewöhnlichsten Aufgaben in der Baukunst.

Interessante Hauspreisentwicklung in Österreich

Ein auffälliges Ost/West-Gefälle zeigt sich bei den Immobilienpreisen für Einfamilienhäuser. Während der Osten mit Steigerungen bis zu 6,5 % (in Oberösterreich) aufwarten kann, zeigt sich der Westen bzw. Südwesten von einer anderen Seite. Salzburg hat einen Einbruch von im Schnitt 9,2 %. Während es in Tirol auch statistische Gründe für den Rückgang gibt, sind sie in Salzburg schon handfester.

Besserverdiener und Ältere wohnen glücklicher

Knapp mehr als die Hälfte der Österreicher sind mit ihrer Wohnung rundum zufrieden. Das zeigt eine aktuelle Studie von immowelt.at. Dabei steigt die Zufriedenheit mit dem Einkommen, was durchaus logisch erscheint, aber interessanterweise auch mit dem Alter.

Der Mietzins – zweite Auflage

Auch in der zweiten Auflage des Sachbuchs „Der Mietzins“ haben der Rechtsanwalt Dr. Erich René Karauscheck und der Sachverständige Mag. Georg Strafella eine komplexe und vielschichtige Materie in verständlicher Form aufbereitet – und damit ein unverzichtbares Hilfsmittel für die tägliche Arbeit geschaffen.

Dann eben nach unten

Wenn es nicht mehr nach oben geht, dann eben nach unten– nach dieser Devise bauen derzeit in London zahlreiche Superreiche ihre Keller aus. Wobei Keller vielleicht nicht das richtige Wort ist, denn der Spiegel-Reporter Carsten Volkery grub unter der Erde und stieß auf ganz Ungewöhnliches.

Stadterneuerung und „Milieuschutz“

Neue innerstädtische Projekte geben einem Stadtteil ein neues Gesicht, aber in vielen Fällen verändern sie auch die Bevölkerungsstruktur. Das ist für die Gegend nicht immer nur von Vorteil. In Wien weiß man das seit Jahrzehnten und agiert entsprechend vorsichtig, in Deutschland wird– mit der Ausnahme Münchens– auf diesen Aspekt erst jetzt langsam Rücksicht genommen.

Starke Preisschwankungen

Wohnungen in Toplagen steigen, Preise in ländlichen Gebieten fallen, Mieten stagnieren– das ist die Kurzform des aktuellen aktuelle Immobilienpreisindex ImmoDEX der Immobilienplattform IMMOBILIEN.NET. Wen Detail interessieren, der sollte weiterlesen ... .