fbpx
Home Ausland Am Balaton lässt sich’s noch immer gut und billig leben
Am Balaton lässt sich’s noch immer gut und billig leben

Am Balaton lässt sich’s noch immer gut und billig leben

0

Geht ein Mann bei einem Fußballstadion vorbei und fragt einen anderen: „Wer spielt denn da gerade?“ Sagt der andere: „Österreich – Ungarn“. Sagt der Erste: „Ja – aber gegen wen?“

Dieser Kalauer aus der Zeit nach dem Untergang der Monarchie lässt auf die herzliche Verbundenheit der beiden Länder schließen, die erst durch den polarisierenden Premier Viktor Orbán etwas getrübt wurde.

Viele Babyboomer denken auch Jahrzehnte später noch wehmütig an den Sommerurlaub mit der Familie am Plattensee zurück. Dort ist der beste Zeitpunkt zum Erwerb von Haus oder Wohnung zwar bereits vorüber, aber die Preise sind noch immer weitaus günstiger als in heimischen See-Lagen.

Werbung

Der Balaton machte, wie fast ganz Ungarn, vor einigen Jahren eine schwere Krise durch. Viele Deutsche, die sich eingekauft hatten, verließen das Land und zogen Richtung Kroatien. Andere wurden durch die rüden Reden des damals neuen Regierungschefs Viktor Orbán abgeschreckt. So wurde in dieser Zeit in einem Jahr in ganz Budapest nur eine einzige große Immobilie verkauft … aber das ist eine andere Geschichte.

Käufer kommen zurück

Am Plattensee, wo ganze Hotels inklusive Golfplatz und Schwimmsee vor die Hunde gingen, besann man sich des Nachbarn im Osten und begann Luxusimmobilien an reiche Ukrainer zu verkaufen. Die Strategie ging auf, und nach und nach kamen auch wieder andere Käufer auf den Markt zurück. Denn noch immer ist Ungarn für Westeuropäer günstig: Die Lebenshaltungskosten liegen deutlich unter den heimischen. Für 100 in Österreich verdiente Euro erhält man in Ungarn Waren und Dienstleistungen im Wert von 165 Euro – Treibstoffe sind allerdings rund zehn Prozent teurer.

Interessante Wohnimmobilien

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, könnte zum Beispiel Interesse an einer Wohnimmobilie finden, die aktuell am Markt ist: An der Südseite des Balatons und noch südlich von Balatonlelle steht ein 2004 gebautes Wohnhaus mit sechs Zimmern und zwei Bädern samt WC auf 190 Quadratmetern und zwei Etagen. Es ist mit Säulen, Terrassen, Balkonen und Balustraden auf allen Seiten ansprechend gestaltet; alle Zimmer verfügen über Fliesen- oder Laminatböden. Geheizt wird mit einer Holzzentralheizung.

Der Clou: Mit dabei ist eine Obstplantage auf 1,2 Hektar Land, auf der ca. 300 Marillen- bzw. Pfirsichbäume und an die 100 Apfelbäume gepflanzt wurden. Geräte und Traktor sind im Schnäppchenpreis von 117.000 Euro dabei. Ein zuverlässiger Hausmeister, der sich in den Wintermonaten um Haus und Garten kümmert, ist auf Wunsch vermittelbar.

Günstige Schnäppchen …

Für nur 59.900 Euro wird südlich des Plattensees zwischen Szántód und Fonyód rund zehn Kilometer vom See ein älteres, aber gepflegtes Wohnhaus mit 135 Quadratmetern komplett verfliester Wohnfläche auf einem 1.500 Quadratmeter großen Grundstück angeboten. Es verfügt über Doppelglasfenster, eine Gaszentralheizung – alternativ kann auch mit einem Holzofen geheizt werden –, 3,5 Zimmer, eine Küche, ein Badezimmer mit Dusche und WC und eine 25 Quadratmeter große Terrasse. An einem kleinen Hügel errichtet, hat es sogar einen Keller, der in den Hang gegraben wurde. Ein gepflegter Garten mit Sträuchern und Obstbaumbestand umgibt das Haus.

… oder selbst bauen

Selberbauer finden zwei Grundstücke auf der Nordseite des Balatons bei Balatonszepezd in ruhiger Lage mit Blick auf den See. Die Grundstücksfläche beträgt in Summe ca. 1.580 Quadratmeter (856 m² und 724 m²). Strom- und Wasseranschluss sind vorhanden; zur Bebauung muss das Anwesen allerdings noch an die Kanalisation angeschlossen werden. Obwohl solche Schnäppchen nur noch selten zu bekommen sind, ist der Gesamtpreis für beide Grundstücke mit 60.000 Euro zuzüglich Provision moderat.

Wer ganz nahe am See sein will und etwas tiefere Taschen hat, dem bietet sich zwischen Balatonboglár und Siófok ein luxuriöses Haus mit fünf Zimmern, zwei großen Bädern, Gaszentralheizung und offenem Kamin auf 160 Quadratmetern komplett verfliester Wohnfläche an. Die untere Etage ist nach oben offen; die Zimmer im Stock sind über einen Rundgang mit Blick ins darunterliegende Wohnzimmer zugänglich. Das Anwesen mit überdachter Terrasse, Balkonen und Carport auf einem 900-Quadratmeter-Grundstück befindet sich in einer Top-Lage nur rund 50 Meter vom See und verfügt sogar über einen eigenen Zugang mit Steg. Solche Lagen sind am Balaton wirklich rar und nicht oft zu bekommen – der Preis von 246.000 Euro plus Provision ist daher mehr als angemessen.

Ein Beitrag von:

Reinhard Krémer Reinhard Krémer ist Chefredakteur von medianet financenet. Seit 30 Jahren freier Journalist, schreibt er für das Forbes Magazine, den Standard, Immo-Fokus und andere Medien und war Autor bei und von 13 Fachbüchern.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.