Post

Wohnen 4.0 – grün, mobil, urban, barrierefrei und individuell

Wien (OTS) - Digitalisierung, Job-Sharing, vermehrte Single-Haushalte, Urbanisierung sowie eine dichte Vernetzung von Menschen mit Technik und Maschinen verändern die Gesellschaft. Auch Shopping-Touren via Klick im Internet und eine zunehmende Mobilität beeinflussen das Leben und wirken sich auf die Einrichtung aus.

Moderner Lifestyle made in Austria

Die Österreichische Möbelindustrie hat sich auf den aktuellen Zeitgeist eingestellt und liefert mehr als nur Möbel. Sie entwickelt Systeme und kreative Lösungen für den neuen Lifestyle sowie die gewachsenen Ansprüche der Verbraucher. „Mit einem sicheren Gespür für Qualität, exklusive Materialien und gefragten Innovationen gehört die heimische Möbelindustrie zu den Vorreitern in Sachen Nachhaltigkeit, handwerkliche Perfektion und moderne Technik. Entsprechend zielsicher ortet sie aktuelle Trends und Strömungen“, erklärt Dr. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie, und stellt aktuelle Trend-Themen für die imm cologne 2019 vor.

Individuell, anspruchsvoll und gemütlich

Möbel von der Stange sind passé. Denn das Zuhause bedeutet mehr als nur ein Ort zum Kochen und Schlafen. Es ist Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und soll deshalb so authentisch wie möglich eingerichtet sein. Selbstverwirklichung, die eine große Auswahlmöglichkeit braucht. Materialmixe, Farbstellungen, Maße und Funktionen – anspruchsvoll, ästhetisch und auf hohem Niveau gefertigt. So bietet z. B. TEAM 7 jetzt mit aktuellen Stoffen von Kvadrat noch mehr hochwertige Textilien für die Gestaltung des persönlichen Lieblingsplatzes. 13 Farben, in einer harmonischen Palette aus natürlichen Nuancen, ermöglichen noch mehr Planungsfreiheit. Einen eleganten Hauch Industrial Style bringt die Manufaktur zudem mit der aktuellen Metallfarbe „Schwarz matt“ ins Wohnen.

Parallel dazu spielt ADA mit „ADA tendline“ gekonnt die gesamte Polster-Klaviatur – von einer großen Planungsvielfalt bis hin zu cleveren Funktionen – auf höchstem Level. Im Schlafzimmer eröffnet der Einrichtungsprofi mit Holz, Leder oder Stoff sowie zahlreichen Beiztönen, Farben und Varianten neuen Gestaltungsraum, so dass sich der Ruheraum schnell in eine elegante Wohlfühlzone verwandelt. Denn in Österreich fühlt man sich der Qualität verpflichtet. Diesen Anspruch belegt auch Wittmann mit einer stilvollen Verbindung aus Tradition und Zeitgeist sowie innovativen Designideen für klassische (Sitz-) Möbel. Im Mittelpunkt der Präsentation steht die formschöne „Miles ahead“-Kollektion mit einem Dining Sofa, Loungechair, Lounge Sofa sowie Coffee- und Dining-Tables.

Handgemacht, wertvoll und mit Wohlfühl-Faktor

Denn jetzt ist gepflegte Gemütlichkeit gefragt. Inmitten von virtuellen Welten, Schnelllebigkeit und Wegwerf-Mentalität haben bleibende Werte Konjunktur und wächst das Bedürfnis nach Sicherheit. Handgemachtes, regionale Produkte und Dinge, die eine Geschichte erzählen, mit Liebe gefertigt wurden und sich durch Langlebigkeit auszeichnen, tun gut. Sichtbare handwerkliche Details und aufwendige Holzverbindungen unterstreichen den Manufaktur-Charakter und die Qualität eines Möbels. Kombiniert mit modernen Holzbearbeitungstechniken entsteht eine kreative Verbindung von Tradition und Technik. Auch hier bestechen die aktuellen Möbel aus Österreich mit hoher Kompetenz. Vor allem der Blick auf die Details lohnt: So zeichnen sich die Modelle bei Wittmann z. B. durch ein signifikantes Merkmal aus: Um den Sitz herum verläuft ein Keder aus hochwertigem Leder. Ein wunderschönes verbindendes Element zwischen Stuhl und Tisch, denn auch der Dining Table überrascht mit lederbezogenen Beinen. Das betont nicht nur die Wertigkeit, sondern bringt auch ein warmes, wohnliches Flair in jeden Raum.

Denn Wohlbefinden hat sich als fester Wohnwert etabliert. Wohltuende Materialien und eleganter Komfort sind auch im Schlafzimmer ein Trendthema, das die Hersteller aus Österreich mit Raffinesse, Ideenvielfalt und großem Gestaltungsspielraum inklusive handwerklichen Extras ausfüllen. So begeistert z. B. das von Jacob Strobel für TEAM 7 gestaltete Vier-Fuß-Bett „mylon“ Designliebhaber mit feinen Holzkonstruktionen und einem spannenden Materialmix. Auch ADA sorgt mit einer großen Auswahl an Boxspring-, Polster- und Holzbetten für Top-Schlafkomfort.

Weich, rund, einladend und soft punkten die Sitzmöbel. Organische Formen, schwungvolle Linien und hochwertige Polsterungen bilden einen Gegenpol zur schnelllebigen Zeit und schaffen Raum, um nach Herzenslust die Seele baumeln zu lassen. Samtig, kuschelig und edel punkten auch Stoffe und Bezüge: Die „maple“-Kollektion von TEAM 7 ist mit einem Chenille-Garn gewebt und verzaubert mit weichem Flor, samtiger Anmutung und einer außergewöhnlichen Haptik.

Grün, authentisch und natürlich

Materialien, die Lust auf Berührungen machen, liegen im Trend. Denn natürliche Werkstoffe und strukturierte Oberflächen bringen Emotionen in den immer stärker von Technisierung geprägten Alltag. Zudem legen die Verbraucher zunehmend Wert auf nachhaltig gefertigte Produkte. So werden z. B. bei ADA alle verwendeten Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen, im hauseigenen Sägewerk bearbeitet und im steirischen Anger zu auserlesenen Möbeln gefertigt. Mit der aktuellen „Terra“-Kollektion belegt der Möbelspezialist seine Expertise. Voller Natürlichkeit und edler Formen schafft er formschöne Verbindungen aus Massivholzelementen und hochwertigen Polstermaterialien, warmen Farben und weichen Lederqualitäten. Nachhaltige Materialien, moderne Optik und hohe Verarbeitungsqualität zeichnen auch die Schlafmöbel von ProNatura, der Premiummarke von Joka, aus. Denn hier steht gesunder Schlaf im Mittelpunkt. Den gewährleistet die Marke mit einem großen Sortiment an Zirbe-Produkten – vom Lattenrost über das Bettgestell bis hin zu einem Zusatz in der Deckenfüllung und im Spannunterbett. Ebenfalls auf Holz setzt Karasek und stellt zur imm die Lounge-Gruppe „Sylt“ mit Applikationen aus heimischem Eschenholz vor.

Umweltbewusstsein, aber auch Freude an Natürlichkeit und authentischen Materialien gehören zur neu entdeckten Lebensqualität. Zudem steigt der Stellenwert von Gesundheit messbar. Entsprechend nimmt das Interesse an wohngesunden Materialien und nachhaltig gefertigten Möbeln zu. In diesem Bereich kann die Möbelindustrie aus Österreich ihre Kernkompetenz wieder einmal eindrucksvoll ausspielen. Bekannt für seine hochwertigen Naturholzmöbel setzt deshalb auch TEAM 7 in Köln natürliche Statements: Die Manufaktur verwendet europäische Laubholzarten aus nachhaltiger Forstwirtschaft, die ausschließlich mit Naturöl veredelt und standortnah von Hand verarbeitet werden. Vorzüge, die sich positiv auf das Raumklima auswirken und eine angenehme Atmosphäre schaffen. Natürlich, wertig und authentisch. Das gilt insbesondere für die Schlafzimmermöbel. Ergonomisch exakt auf den jeweiligen Schläfer abgestimmte Bettsysteme und natürliche Materialien wie Holz, Naturlatex, Baumwolle, Schafschurwolle und Tencel/Mais zeichnen die Schlafmöbel aus. Ganz neu in Köln: ein „mylon“-Nachtkästchen und die „mylon“-Bank, die sich variabel planen lassen.

Nahtlos, mobil und flexibel

Smarte Möbel mit hoher Wandelbarkeit sind gefragter denn je. Denn der Trend zur Urbanisierung erfordert neue Konzepte bei der Planung und Entwicklung von Möbeln. Lebensbereiche wachsen zusammen und werden flexibel genutzt. Wie das aussieht, zeigt TEAM 7 mit „filigno“. Das variable Systemprogramm hält jetzt mit feiner Holzanmutung im Wohnraum Einzug. Intelligente Funktionen, durchdachte Details und die individuelle Fertigung nach Maß stehen dabei im Fokus. Hohe Funktionsintelligenz zeigt der Naturholz-Experte auch mit dem Esstisch „tema“, der sich in Sekundenschnelle um 100 cm in die Länge strecken lässt. Fein integrierte, verborgene Funktionen gehören zu den Stärken der heimischen Möbelindustrie und machen den Unterschied aus. Denn wenn der Wohnraum knapper wird, muss sich die Einrichtung an die Bedürfnisse der Bewohner anpassen. Clevere Funktionen und frische Designs gehören auch bei „ADA trendline“ zu den Stärken. So überzeugt die Kollektion „Multi Choice” mit beeindruckender Variabilität sowie zahlreichen Funktionen. Kompakte und gleichzeitig multifunktionale Designs, die diverse Nutzungsmöglichkeiten zulassen, schaffen einen Mehrwert und kluge Komfortlösungen. Das gilt auch für die Farbauswahl: Frische, natürliche Töne wie Koralle, Naturgrün und pastellige Nuancen unterstreichen das Wohlfühlklima, geben jedem Raum einen positiven Anstrich und verbreiten gute Laune.

Kulinarisch, einladend und wohnlich

Das gilt auch für die modernen Küchen. Grenzenlos aufgeschlossen, verzichten sie auf Wände und erobern immer mehr Wohn-Terrain. Das spiegelt sich vor allem in der Einrichtung wider. Massive Holzküchen mit offenen Regalen und wohnlichem Flair machen Appetit auf die aktuellen großzügigen Grundrisse. Gleichzeitig setzen grifflose Küchenfronten optische Highlights, sorgen für einen fließenden Übergang vom Funktionsraum zum Wohnen und beeindrucken mit erstaunlicher Wohnlichkeit. Edel kombiniert mit Keramik- oder Glasfronten serviert z. B. TEAM 7 auf der LivingKitchen neue Gestaltungsräume für alle Sinne. Denn in der Küche wird nicht nur gekocht, sondern vor allem gelebt.

  • bewerten
  • Sags weiter:

Über den Autor

Pressemeldung

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

*