Post

Was sagt das Grundbuch? willhaben und IMMOunited haben das erste Quartal 2019 ausgewertet

  • Absolut: Die meisten Immobilien-Transaktionen in Graz, Baden, Linz, Innsbruck Land und Salzburg
  • Hochpreisigste Wohnung um ca. 6,7 Mio. € verkauft, höchste für ein Haus bezahlte Summe: 11,7 Mio. €
  • Größtes Grundstück wechselte mit 1.218.712 m2 in Niederösterreich den Eigentümer
  • Mehr als 18.000 realisierte Transaktionen wurden ausgewertet

Gemeinsam mit den Spezialisten von IMMOunited analysiert die Immobilienplattform willhaben regelmäßig die spannendsten Immobilien-Verbücherungen Österreichs. Die untersuchten Zahlen reichen von den meisten Transaktionen, über Top-Deals im Wohnbereich, den höchsten Transaktions-Summen, bis hin zu den größten Grundstücks-Verkäufen. Nun haben sich die beiden das erste Quartal 2019 näher angesehen. Anbei sind die spannendsten Ergebnisse. 

Was sagt das Grundbuch: Welche bemerkenswerten Details gab es im ersten Quartal 2019?

Bezirke: Die meisten Immobilien-Transaktionen im Quartal – absolut

Österreichweit

1. Graz (Stadt) (958) 
2. Baden (348) 
3. Linz (Stadt) (333) 
4. Innsbruck-Land (319) 
5. Salzburg (Stadt) (298) 

Bezirke: Die meisten Immobilien Transaktionen im Quartal – relativ pro Einwohner

Top 5 – Österreichweit

1. Graz (Stadt) 
2. Kitzbühel 
3. Eisenstadt (Stadt) 
4. Zell am See 
5. Klagenfurt (Stadt) 

Spitzenreiter-Bezirk in jedem Bundesland (Meiste Immobilien-Transaktionen relativ pro Einwohner)

1. Steiermark – Graz (Stadt)
2. Tirol – Kitzbühel 
3. Burgenland – Eisenstadt (Stadt) 
4. Salzburg – Zell am See 
5. Kärnten – Klagenfurt (Stadt) 
6. Niederösterreich – Baden
7. Wien – Alsergrund, 1090
8. Vorarlberg – Feldkirch 
9. Oberösterreich – Gmunden 

Bezirke: Die wenigsten Transaktionen im Quartal – relativ pro Einwohner
 

1. Freistadt 
2. Rohrbach 
3. Rust 
4. Eferding 
5. Tamsweg

Wohnimmobilien: Die drei Top-Transaktionen im Quartal – nach Kaufpreis

Österreichweit

1. 11,7 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel (Tirol). 
2. 9,25 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Grinzing (1190 Wien). 
3. 6,72 Mio. Euro. Eine Wohnung in Wien Innenstadt (1010 Wien). 

Pro Bundesland (Bezirk)

Burgenland
1,7 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Eisenstadt Umgebung. 

Kärnten
1,9 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Klagenfurt Land.

Niederösterreich
1,9 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Wien Umgebung. 

Oberösterreich
1,8 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Linz Stadt. 

Salzburg
2,27 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Zell am See.

Steiermark
1,2 Mio. Euro. Eine Wohnung in Graz Stadt. 

Tirol
11,7 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Kitzbühel.

Vorarlberg 
2,29 Mio. Euro. Eine Wohnung in Bludenz. 

Wien
9,25 Mio. Euro. Ein Einfamilienhaus in Wien, 1190. 

Die fünf größten Transaktionen des Quartals – nach Kaufpreis (netto / gesamtes Grundbuch)

Österreichweit

1. 45.150.000 Euro (Betriebsgebäude inkl. Nebengebäude, Meidling, 12., Wien) 
2. 34.629.880,30 Euro (Gebäude, Graz, Steiermark) 
3. 31.394.522,80 Euro (Rathaus-Gebäude, Graz, Steiermark) 
4. 31.340.000 Euro (Bürogebäude, Landstraße, Wien) 
5. 29.511.553 Euro (Universitätsgebäude, Graz, Steiermark) 

Pro Bundesland

Burgenland 
2,95 Mio. Euro. Ein Gebäude in Neusiedl am See.

Kärnten
9 Mio. Euro. Ein Hotel/eine Pension in Pörtschach am Wörthersee.

Niederösterreich
8,43 Mio. Euro. Ein Gebäude in St. Pölten. 

Oberösterreich
10,6 Mio. Euro. Landwirtschaft in Kirchberg-Thening.

Salzburg 
24 Mio. Euro. Ein Gebäude in Salzburg Stadt. 

Steiermark
34,6 Mio. Euro. Ein Gebäude in Graz. 

Tirol
17,05 Mio. Euro. Ein Hotel/eine Pension in Reith bei Kitzbühel.

Vorarlberg 
9,4 Mio. Euro. Ein Gebäude in Röthis. 

Wien
45,15 Mio. Euro. Ein Betriebsgebäude inkl. Nebengebäuden in Meidling (1120).

Die Top Grundstück-Deals des Quartals nach Fläche

Top 3 – Österreichweit

1. 1.218.712 m2 (Niederfladnitz, Niederösterreich)
2. 431.307 m2 (Aflenz, Steiermark)
3. 313.837 m2 (Obdach, Steiermark) 

Pro Bundesland

Burgenland
119.156 m2 Kittsee

Kärnten 
302.971 m2 Reisach 

Niederösterreich 
1.218.712 m2 Niederfladnitz

Oberösterreich 
125.524 m2 Neuzeug

Salzburg
31.238 m2 Saalfelden 

Steiermark 
431.307 m2 Aflenz 

Tirol 
153.482 m2 Nikolsdorf

Vorarlberg 
55.494 m2 Götzis

Wien 
25.709 m2 Wien

Methodik

Um ein möglichst vollständiges und realistisches Abbild für den jeweiligen Zeitraum (1.1.2019 – 31.3.2019) sicher zu stellen, erfolgt die Grundbuch-Analyse stets nach Kaufvertragsdatum und ein Quartal weiter zurückliegend, um auch langwierigen Verbücherungs-Prozessen etc. entsprechend Rechnung zu tragen. Insgesamt wurden für die Quartalsinfo Q1 / 2019 annähernd 19.000 realisierte Transaktionen ausgewertet.

  • bewerten
  • Sags weiter:

Über den Autor

pressemeldung

Pressemeldung

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

*