Post

Tipp: Die HausBau + EnergieSparen Tulln – von 18. bis 20. Jänner 2019 – ist DIE Messe zum Start in die Bausaison

"Mit dem Einsatz von Holz, Solarenergie oder Erdwärme senkt man die Betriebskosten der Heizung dauerhaft und trägt ganz nebenbei zum Klimaschutz und zur Energiewende bei. Je nach Gebäudetyp empfiehlt sich eine Pellets- oder Stückholzheizung, Solaranlage, eine Wärmepumpe oder eine Kombination dieser Systeme. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich

Tulln (OTS) – 360 Fachaussteller auf 22.500 m² lassen keine Fragen zu den Themen Bauen, Renovieren, Sanieren und Einrichten offen. Kompakt und nach Themenbereichen aufgestellt präsentieren sich alle führenden Marken und Fachfirmen. Ergänzt wird das Angebot durch ein umfangreiches Programm mit 52 Fachvorträgen auf zwei Bühnen.

Folgende Kompetenzzentren finden Sie auf der HausBau + EnergieSparen Tulln:

  • Bauen und Umbauen
  • Wohnen und Einrichten
  • Energiesparen und Heiztechnik

„Raus aus dem Öl“ – die Energieberatung NÖ zeigt wie das geht

Die Energieberatung NÖ informiert firmenunabhängig und produktneutral wie man den Umstieg von der alten Heizung auf ein modernes, komfortables und zukunftstaugliches System bewerkstelligt. Ölheizungen dürfen ab 2019 im Neubau nicht mehr zum Einsatz kommen. Beim Austausch oder Neueinbau einer Heizung lohnt es sich, in die Zukunft zu denken. „Mit dem Einsatz von Holz, Solarenergie oder Erdwärme senkt man die Betriebskosten der Heizung dauerhaft und trägt ganz nebenbei zum Klimaschutz und zur Energiewende bei. Je nach Gebäudetyp empfiehlt sich eine Pellets- oder Stückholzheizung, Solaranlage, eine Wärmepumpe oder eine Kombination dieser Systeme.“, so Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich. Informationen erhält man auf der HausBau + EnergieSparen Tulln in Halle 3 Stand 374.

Neue Gerätegeneration von Stiebel Eltron überzeugt mit hoher Effizienz

In den letzten Jahren haben sich die Luft-Wärme-Zentralen als „One-for-all-Geräte“ im Einfamilienhausneubau mehr als bewährt. Die Funktionen kontrollierter Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, Heizung und Warmwasserbereitung sind in den Produkten integriert. Die Bedienung aller haustechnischen Bedürfnisse mit nur einem Gerät und die gering benötigte Aufstellfläche machen die neue Gerätegeneration besonders bei Architekten und Hausherstellern äußerst beliebt. Informationen erhält man am Stand von Stiebel Eltron in Halle 3 – Stand 339.

Intelligente Automatisierung & smarte Fern-/Steuerung von Häusern

Egal ob man nur eine einzelne Funktionslösung in sein neues Zuhause einbinden möchte, oder ob man mehrere Funktionen miteinander kombiniert – Simplis Smart.Home macht jedes Zuhause einfach steuerbar, smart und sicher. Automatische Abläufe und Funktionen werden mit konventionellen handelsüblichen elektrischer Geräte, Taster, Schalter, Steckdosen und Sensoren geregelt. Das funktioniert von zu Hause aus oder aus der Ferne. Informationen zu Simplis Smart.Home erhält man auf der HausBau + EnergieSparen Tulln in Halle 10 Stand 1000.

Eintrittspreise:
Erwachsene: EUR 11,00
Senioren- und Studentenkarte: EUR 9,00
Jugendkarte (6-15 Jahre): EUR 3,00
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Gruppenkarte (ab 20 Pers.): EUR 9,00

Öffnungszeiten:
Freitag, 18. Jänner bis Sonntag 20. Jänner von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Verpassen Sie nicht den wichtigsten Termin zum Start in die Bausaison 
zu den Themen Bauen, Energie und Wohnen

HausBau + EnergieSparen Tulln
18. Jänner bis 20. Jänner 2019
Messe Tulln
Weitere Infos und ermäßigte Tickets unter: www.messe-tulln.at

  • bewerten
  • Sags weiter:

Über den Autor

pressemeldung

Pressemeldung

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

*