Post

Signa und RFR kaufen Chrysler Building in New York

Die Signa Holding von René Benko und RFR erwerben das Chrysler Building in New York.

Dies berichtete Ende letzter Woche das „Wall Street Journal“. Der Kaufpreis für das weltberühmte Gebäude aus den 1930er Jahren beträgt demnach 150 Mio. USD (rd. 134 Mio. Euro).  Im Jahr 1930 war das Chrysler Building mit 319 Metern das höchste Haus der Welt und überholte damit den Eiffelturm auch als höchstes Bauwerk. Das Wahrzeichen von Paris hatte diesen Rekord 40 Jahre inne. Genau ein Jahr lang hielten die 319 Meter, dann wurden sie vom Empire State Building mit 381 Metern abgelöst.

Verkäufer aus Abu Dhabi

Verkäufer ist der Staatsfonds Abu Dhabi Investment Council (ADIC), der im Jahr 2007 für einen 90-Prozent-Anteil an dem 77-geschossigen und 319 m hohen Wolkenkratzer ca. 800 Mio. USD bezahlt haben soll. Die im Art-Deco-Stil errichtete Landmark-Immobilie soll dringend sanierungsbedürftig sein. Dennoch ist der Preisunterschied von 650 Mio. extrem hoch.

  • bewerten
  • Sags weiter:

Über den Autor

Dieter D. Kendler

Dieter D. Kendler hat Philosophie und Psychologie an der Universität Wien und Berlin studiert. Während seines Studiums arbeitete er in einer Privatdetektei und einer Hausverwaltung. Aus dieser Kombination entspringt auch seine Vorliebe für Journalismus und Immobilien. Er lebt derzeit in Bielefeld und ist selbständiger Journalist. In seinen Texten behandelt er vorwiegend philosophische, psychologische und wissenschaftliche Themen – und ab und zu auch immobilienspezifische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

*