MIPIM, März in Südfrankreich – Es wird wieder „Business“

Seit 30 Jahren lädt die MIPIM im März nach Südfrankreich. Allerdings nicht wegen der Sonne, sondern zum Arbeiten. Vom 12.bis 15.März ist es heuer wieder soweit.

Die MIPIM, die internationale Leitmesse für Gewerbeimmobilien und Standortmarketing, gilt als das Trendbarometer der internationalen Immobilienmärkte. Keine andere Immobilienmesse spiegelt den Markt so klar und deutlich zu Beginn des Jahres wider. Die Beteiligung ist enorm. So wird auf der heurigen MIPIM mit rund 26.000 Teilnehmern gerechnet – 3100 ausstellende Unternehmen aus 100 Ländern decken faktisch den gesamten weltweiten Immobilienmarkt ab. Alle Assetklassen und die gesamte Wertschöpfungskette von Immobilien wird auf der MIPIM abgebildet.

Spezielle Informationen gibt es bei den zahlreichen Panels. Über 100 Konferenzen werden von Seiten der Veranstalter angegeben mit rund 360 Keynotespeakern und Referenten. Passend zum zentralen Thema „engage the future“ – und um einmal mehr der Rolle als Trendmesse gerecht zu werden – konnte Veranstalter Reed Midem Ban Ki-moon, von 2007 bis 2016 Generalsekretär der Vereinten Nationen, für die Eröffnungsrede gewinnen.

Zum ersten Mal gibt es das „Young Leaders Sumit“ bei dem über die Stadt von Morgen diskutiert wird.

  • bewerten
  • Sags weiter:

Über den Autor

dieter-d-kendler

Dieter D. Kendler

Dieter D. Kendler hat Philosophie und Psychologie an der Universität Wien und Berlin studiert. Während seines Studiums arbeitete er in einer Privatdetektei und einer Hausverwaltung. Aus dieser Kombination entspringt auch seine Vorliebe für Journalismus und Immobilien. Er lebt derzeit in Bielefeld und ist selbständiger Journalist. In seinen Texten behandelt er vorwiegend philosophische, psychologische und wissenschaftliche Themen – und ab und zu auch immobilienspezifische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

*