Post

48.000 Wohnungen werden jedes Jahr durch gemeinnützige Bauträger neu vermietet.

Rund 48.000 Wohnungen aus dem Bestand der gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBV) werden jedes Jahr neu vermietet. Damit beträgt die Wiedervermietungsrate rund 8%. Obwohl es bei den gemeinnützigen Wohnungen fast ausschließlich unbefristete Verträge gibt, kommt es zu Veränderungen der Wohnsituation. Daraus ergibt sich eine zufriedenstellende Fluktuation in GBV-Mietwohnungen.

Die 185 gemeinnützigen Bauvereinigungen sind Unternehmen, die Wohnungen für brei­te Kreise der Bevölkerung zur Verfügung stel­len. Sie tun dies nicht in gewinnmaximierender, sondern in gemeinwohlorientierter Weise. Ihre Geschäftstätigkeit ist durch das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) sowie ergänzen­de Verordnungen reguliert. GBVs verwalten derzeit über 900.000 Wohnungen, davon rund 600.000 eigene Miet- und Genossenschaftswohnungen.

  • bewerten
  • Sags weiter:

Über den Autor

Pressemeldung

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Immobilien-Redaktion wiedergeben. Unter Pressemeldungen veröffentlichen wir aktuelle Aussendungen verschiedener Branchenteilnehmer oder der APA. Damit wollen wir dem Bedürfnis unserer Leser und Leserinnen nach laufenden Informationen Rechnung tragen. Diese Seite stellt also keine redaktionellen Artikel der Immobilien-Redaktion dar und die Inhalte geben in einigen Fällen auch nicht die Meinung der Immobilien-Redaktion wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

*