fbpx
Home 2018 August

Walter’s Mails -Ein heißer Sommer geht zu Ende.

Ein heißer Sommer geht zu Ende und es ist – nicht nur für die Immobilienwirtschaft – ein heißer Herbst zu erwarten. In vielen Bereichen. “Die innen- und außenpolitischen Unsicherheiten beschäftigen auch die heimische Wirtschaft”, das sage nicht ich, sondern Sabine Barthauer Vorstand der Deutschen-Hypo. Ich möchte die letzten „ruhigen” Ferientage noch nützen, um mich bei […]

Zehn Merkpunkte zur Erhaltung der (Schweizer) Innenstädte als Einkaufsmittelpunkte

Die Probleme der Innenstädte, wie wir sie heute mit sinkenden Frequenzen und Attraktivitätsverlusten sehen, kommen nicht unerwartet. Einige Experten haben diese Entwicklungen schon vor Jahrzehnten kommen gesehen. So hat bereits im Jahr 1983 Dieter Bullinger, heute Geschäftsführer von debecon GmbH Dieter Bullinger Consulting for better shopping destinations, die schon damals und auch heute noch festzustellenden Probleme angesprochen und Lösungsansätze aufgezeigt. Sein nachfolgender Artikel, damals auf Städte in der Schweiz gemünzt und dort veröffentlicht, ist noch immer genauso aktuell wie vor 35 Jahren, auch wenn man damals noch nicht im Traum an die Auswirkungen des heutigen Onlinehandels denken konnte.

Empire State Building eröffnet neuen Eingang zur Aussichtsplattform

New York (ots/PRNewswire) – Das Empire State Building (ESB) hat heute die erste Phase der vollständig neu gestalteten Aussichtsplattform vorgestellt, den neuen Eingang an der Adresse 20 West 34th Street. Als Teil des Projektes Empire State ReBuilding, das ein Jahrzehnt in Anspruch nimmt, erhalten Besucher der weltberühmten Aussichtsplattform des ESB einen größeren Eingang und besseren Zugang ausschließlich […]

Innovationszentren als Asset-Klasse / mehr Grätzel in der Stadt / Brexit ohne Auswirkung

Waren es vor einigen Jahren nur Büros, Handelsflächen und Hotels, die für Investoren interessant, haben sich die Assetts massiv erweitert. Rechenzentren haben wir schon, Catella-Chefresearcher Thomas Beyerle glaubt, dass Innovationszentren das Zeug zur neuen Immobilien-Assetklasse haben. Dabei handelt es sich um Begegnungsstätten zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, etablierten Unternehmen und Startups, meist in parkähnlichen Anlagen. Rund […]

„Daham is daham“: Wenn übersiedeln, dann bitte nicht zu weit

Wien (OTS) - Wohnen zählt für die Österreicher zu den wichtigsten Lebensbereichen. Warum sie umziehen und was sie bei der Immobiliensuche leitet, das hat Integral Markt- und Meinungsforschung für ImmobilienScout24 im Rahmen einer großen Lebenswelten-Wohnstudie ermittelt und die Ergebnisse auf Basis der Sinus-Milieus® in Segmenten ausgewertet. Die wichtigsten Ergebnisse zum Thema Umzug: Knapp 9 von 10 Österreichern sind in ihrem Leben bereits einmal umgezogen. Wirklich weit weg zieht man dabei aber nicht wirklich und wenn, ist der Umzug nicht unbedingt ein Freudenfest. Im Prinzip sind die Österreicher mit ihrer aktuellen Wohnsituation durchaus zufrieden. Knapp ein Viertel sucht dennoch aktuell nach einer neuen Immobilie oder hat in den letzten beiden Jahren gesucht. Bei den Motiven für die Suche haben finanzielle Gründe zugenommen.

Belgrad – Manhattan nach arabischem Vorbild

Die einen sprechen von einer „historischen Chance“, die anderen von einer „urbanistischen Katastrophe“. Egal, wie man es betrachtet, Tatsache ist, dass sich etwas tut bei Belgrads Waterfront. Denn das Projekt geistert schon seit mindestens zehn Jahren durch die Medien.

Roland Gruber

Roland Gruber, geboren 1972 in Bad Kleinkirchheim in Kärnten, Studium der Architektur in Linz und Zürich sowie Studium Kulturmanagement in Salzburg. Mitgründer, Partner und Geschäftsführer von nonconform, einem Büro für Architektur und partizipative Raumentwicklung an den Standorten Wien, Berlin, Bayern, Oberösterreich, Kärnten und Steiermark. Er ist auch Mitinitiator und Kurator der nonconform Leerstandskonferenz, Mitgründer und […]