Home 2018 Juni

Walter’s Mails: Hotelmarkt in D&Ö / Hotelbau auf dem Dach / Nachverdichtung sinnlos

Auf über 52,6 Milliarden Euro ist das Volumen investmentrelevanter Hotels in Deutschland 2017 gewachsen. Das sind sechs Prozent mehr als das Jahr davor und das Hotelmarktvolumen hat sich damit in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt In Österreich hatten wir mit 373 Mio. das zweitstärkste Jahresergebnis. Das beste war 2016. Da war aber auch der Kauf […]

Walter’s REal(ity) bei der Immo Sommer Nacht der Wohnkompanie

Die Immo Sommer Nacht der Wohnkompanie war die ideale Veranstaltung, um nicht nur Kollegen und Kolleginnen zu treffen, sondern um sich auch auf die kommenden Sommerwochen vorzubereiten.

Walter’s Reality. DBH. „Drinks before home”

Bei „Drinks before home”? Handelt es sich um eine Aufforderung zu trinken oder ein Angebot, dass Getränke da sind. Eigentlich egal, denn DBH im BENE-Schauraum in der Neutorgasse war ein hochkarätiges, geselliges und vinophiles Netzwerktreffen – voller positiver Energie und einem hervorragenden Wein.

Walter’s Mails: Investmentvolumen steigt / Österreich Spitzenreiter / interessante Entwicklung

Das Investitionsvolumen der offenen Immobilienfonds ist 2017 im Vergleich zu 2016 um fast 50% gestiegen. Deutschland löst die USA als beliebtesten Investitionsstandort ab. Die durchschnittliche Größe der angekauften Objekte hat sich deutlich erhöht. Billiger wird’s derzeit noch nicht. Agenda Austria – Bei den Feiertagen ist Österreich in der Spitzengruppe – bei den Steuern auch. Rendity […]

DSGVO – Wie paradox geht es noch?

Der Kern der Datenschutzgrundverordnung durch die EU ist sinnvoll und begrüßenswert. Natürlich sind personenbezogene Daten immer mit Sorgfalt zu behandeln und daher ist es auch sinnvoll, diese zu schützen. Eigentliches Ziel der DSGVO waren die große Konzerne, die Daten von Nutzern sammeln und/oder diese weitergeben. „Erwischt“ hat man aber mit diesem Rundumschlag auch diejenigen, die Daten ihrer Kunden im üblichen Geschäftsverkehr aufbewahren und die gar kein Interesse daran haben, diese an irgendjemanden weiterzugeben.

Keine Struktur bei öffentlichen Bauprojekten – Parlamentsumbau wird zu „KH Nord“ II

Mangelnde Professionalität des Bauherrn ist der Grund, warum sich das KH Nord in Schieflage befindet. Dabei wäre es so einfach gewesen. Man könnte aus dem KH Nord lernen, aber es bahnt sich das nächste Desaster an. Der gleiche Fehler passiert nämlich soeben wieder beim Parlamentsumbau. Jetzt könnte man den sich abzeichnenden Mehrkosten noch entgegentreten, indem vor Baubeginn die notwendige Organisationsstruktur hergestellt wird.

Walter’s Mails: MRG 71 Jahre / Fake News / WKO Preisspiegel

Zwei führende Österreichische Unternehmen für Immobilienbewertung, die Metzger Real Estate Group und Reinberg & Partner, schließen sich zusammen. Wird geführt von Isabella Eckhart und Wolfgang M. Fessl – beide Unternehmen gibt es gemeinsam schon 71 Jahre. Mjøstårnet – In Norwegen nördlich von Oslo soll ab 1. März 2019 das weltweit höchste Holzhochhaus entstehen mit 81 […]