fbpx
Home 2014 Januar

Herbert Logar im Portrait

Als Chef der ÖBB Immobilien verantwortet Herbert Logar rund 26.000 Liegenschaften und mehr als 5.000 Hochbauten. Gelernt hat er seinen Job sozusagen von der Pike auf, denn schon vor der Zeit bei den ÖBB Immobilien befasste er sich mit allen Facetten von Immobilien– innen angefangen.

Direkt am Zielhang

Kitzbühel gehört zu einem der exklusivsten und weltweit bekanntesten Skigebiete in Österreich. Einheimische und internationale Gäste schätzen an Kitzbühel als ganzjährig beliebter Feriendestination das vielfältige Sportangebot, die Landschaft mit Blick auf das Kitzbüheler Alpenpanorama, die kosmopolitische Atmosphäre mit zahlreichen Spitzenrestaurants sowie eine gute Infrastruktur und eine exzellente Erreichbarkeit. Das merkt man auch an den Preisen für Immobilien …

Das neue Zeitalter des „Häuselbauens“?

Statische Häuser mit typischer Anordnung von Fenstern, Stiegen und Türen waren gestern– schon seit einigen Jahren läuten futuristische Konzepte ein neues Zeitalter des „Häuselbauens“ ein. Im Zuge dessen bleibt fast nichts, wie es einmal war. Dabei dreht sich auch schon einmal alles um eine Stiege, die sich am 24-Stunden-Zyklus der Sonne orientiert, oder ein Penthouse findet seinen Platz auf einem Bunker. Umbauten von ehemaligen Industrieanlagen– wie den Wiener Gasometern oder einer Brikettfabrik– zu Wohneinheiten sind ebenfalls schon lange keine Seltenheit mehr. Diese spektakulären Projekte waren Wegbereiter für visionäre Bauprojekte und zeigen, wie spannend Revitalisierungen von bestehenden Gebäuden und Neu-Arrangierungen sein können.

Grundbedürfnis Wohnen

Selbst René Benko, der derzeit das berühmte „Goldene U“ in der Wiener Innenstadt zur Luxus-Shopping-Meile vergrößert, träumt wie andere Investoren vom gemeinnützigen Wohnbau. So soll es auch sein. Denn ohne gemeinnützigen Wohnbau wäre jedes Investment ein enden wollendes.