Home 2013 Februar

Offen über Abbruch reden!

In Österreich gehen jährlich kaum 0,4% des Wohnungsbestands durch Abbruch, Wohnungszusammenlegung oder Umwidmung verloren. Das bedeutet im Umkehrschluss eine Lebensdauer unserer Bauten von unglaublichen 300 Jahren! Müßig zu sagen, dass die technische Lebensdauer vieler Ausbauteile bei unter 30 Jahren liegt.

Die Gier nach Geld bleibt

Dr. Jürgen Schneider über die Macht und die Lernfähigkeit der Banken in der heutigen Zeit. Zur Erinnerung für diejenigen, die den Namen Dr. Jürgen Schneider nicht gleich zuordnen können: Der 1934 in Frankfurt am Main geborene Immobilienunternehmer sanierte in den 80er-Jahren, ganz besonders zur Zeit der Wiedervereinigung, historische Bauten– und das in großem Stil. Namhafte Banken, allen voran die Deutsche Bank, waren dabei mit von der Partie. Für die Milliardenpleite 1994, die enormes Aufsehen erregte, wurde aber nur er, Jürgen Schneider, verurteilt.

Mehr als nur einfache Bahnhöfe

Wer das Auto lieber stehen lässt, kommt meist nicht ohne öffentliche Verkehrsmittel aus und muss am Bahnsteig oder in der U-Bahn-Station auf den nächsten Zug warten. Doch trotz aller tristen Haltestationen gibt es sie noch– die prunkvollen Bahnhöfe mit einzigartigem Flair, die einem das Warten mit kunstvoller Architektur versüßen.

Preisanstieg und Sinkflug

Starke Preisveränderungen und dadurch bedingte große Ungleichheiten prägen derzeit den österreichischen Immobilienmarkt. Urbane Gebiete mit guter Infrastruktur steigen teilweise weiter stark an. Immobilien in abgelegenen, ländlichen Gebieten verlieren dagegen zum Teil massiv an Wert, wie der aktuelle Immobilienpreisindex ImmoDEX von IMMOBILIEN.NET zeigt.

Kasernen, Bunker, Seilbahnen

Seit rund sieben Jahren werden von der SIVBEG in ganz Österreich Liegenschaften des Verteidigungsministeriums verkauft. Es handelt sich dabei nicht nur um Kasernen, sondern auch um Sonderimmobilien, wie zum Beispiel Bunkeranlagen. Für den Geschäftsführer Stephan Weninger ist es eine Herausforderung, große und außergewöhnliche Liegenschaften im Eigentum des Bundes zu verwerten. Er spricht im Interview über bisherige Erfolge, Herausforderungen und den schwierigen Verkaufsprozess.

Luxuswohnungen – Wien und die Welt

Der Immobilienprofi Eugen Otto kennt nicht nur den Wiener Immobilienmarkt wie seine Westentasche, sondern hat dank einer exklusiven Partnerschaft mit dem weltweit größten privaten Immobilienmakler und Berater Knight Frank mit Sitz in London auch präzise Einblick in die globale Entwicklung am Wohnungsmarkt. Im Bereich Luxuswohnungen ist Wien im internationalen Vergleich mittlerweile ganz oben zu finden.