Home 2011 März

Die Immobilie hat keine Zukunft

Wofür die Amerikaner ganze 250 Jahre gebraucht haben, benötigen die Chinesen nur 25. Nämlich ihren Immobilienmarkt nachhaltig zu schädigen. So gesehen haben die Chinesen schnell gelernt. Aber die Amerikaner helfen ihnen dabei.

Hans Peter Haselsteiner

Übernahm 1974 die Kärntner Baufirma Isola & Lerchbaumer. Nach Jahren rasanter Expansion, zahlreichen Übernahmen im In­ und Ausland und  etlichen Namensänderungen zimmert Haselsteiner aus dem regionalen Bauunternehmen den internationalen STRABAG-Konzern. Haselsteiner legte seinen Vorsitzposten im Vorstand 2013 zurück und fungiert seither als strategischer Chefberater.

Die großen Trends der Stadtentwicklung

Seit Anbeginn ihres Bestehens sind Städte Anziehungspunkte für Menschen. Um 1800 lebten rund 2% der Weltbevölkerung in urbanen Zentren. Heute, mit einer Weltbevölkerung von rund 6,9 Milliarden Menschen, lebt ungefähr die Hälfte in Städten und Großstädten. Die Entwicklung schreitet voran. Um das Jahr 2025 werden etwa 60% der Menschen in urbanen Zonen leben. Eine Herausforderung für die Stadtentwicklung.

Grün ist die Zukunft

Dass „grüne“ Architektur in der Gesellschaft immer beliebter und für die Umwelt immer wichtiger wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch nun wollen ein paar ehrgeizige Architekten diesen Ansatz auf den nächsten Level bringen– zum Beispiel wird gerade eine Null-Emissions-Stadt kreiert und auch Landwirtschaft in der Stadt wird einen Aufschwung erleben.